Sie sind am Zug

Erste Schritte

Ablauf der Einführung eines betrieblichen Datenschutzbeauftragten (bDSB) mit ReviSEC

  1. Beauftragung (Dienstleistungsvertrag/schriftliche Bestellung) eines geeigneten Datenschutzbeauftragten
  2. Initialaufnahme der bereits vorhandenen Unterlagen/Dokumentationen zum Datenschutz im Unternehmen
  3. Aufnahme der Verfahren zur Erhebung, Verarbeitung und/oder Nutzung personenbezogener Daten mit anschließender Verfahrensprüfung (Etablierung eines Verfahrensregisters)
  4. Aufnahme und Bewertung der technischen und organisatorischen Kontrollen zum Schutz der personenbezogenen Daten gemäß Anlage zu § 9 BDSG (Dokumentation der DS-Kontrollen)
  5. Einführung notwendiger Datenschutzrichtlinien (z.B. Allgemeine DS-RL zum Umgang mit personenbezogenen Daten, DS-RL zur Meldung automatisierter Verfahren zur Verarbeitung personenbezogener Daten, DS-RL zur Auftragsdatenverarbeitung gem. § 11 BDSG etc.)
  6. Begleitung der Einführung und Umsetzung der DS-Richtlinien (interne Abstimmung/Individualisierung, Schulungen, Workshops)
  7. Aufnahme der Routinetätigkeiten (Beratung, Überwachung der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten, Kontrollen der Umsetzung/Einhaltung der DS-RL, Verfahrensprüfungen, Kontrollen im Rahmen der Auftragsdatenverarbeitung nach § 11 Abs. 2, Satz 4 und 5 BDSG, Bearbeitung von Anfragen Betroffener, Begleitung externer Audits, Optimierung des Datenschutz- und Datensicherheitsmanagements, Führung der DS-Dokumentationen wie z.B. des Verfahrensverzeichnisses gem. Meldepflicht etc.)
Information Security Management
Diplom-Volkswirt Bernd Kamlah  |  Telefon: 04232 - 94 50 644